RETENTION, VERSICKERUNG, SPEICHERUNG

Planung der Ableitung des Regenwassers: technische Lösung

Präambel: Versickerung oder Retention

Wie bereits in der Richtlinie «Ableitung des Regenwassers» der VSA dargelegt, muss für eine nachhaltige Regenwasserbewirtschaftung eine geeignete Regenwasserableitung vorgesehen werden. In diesem Rahmen sind für eine Kontrolle des Regenwassers in städtischen Gegenden diverse Anlagen erforderlich, um aus der Zunahme der Siedlungsflächen resultierende Überschwemmungen zu vermeiden. Hierbei sollen folgende Planungsstrategien zum Einsatz kommen:

  • Versickerung, wenn die Bodendurchlässigkeit und der Standort es erlauben.
  • Retention, wenn die Möglichkeit eines Anschlusses an ein Netz oder ein Fliessgewässer besteht.

Die Rigofill Inspect®-Füllkörperrigolen, sind ein modulares Element mit einer Wabenstruktur und bieten diverse Realisierungsmöglichkeiten. Sie ermöglichen,

  • Durch die Schaffung eines Versickerungsbeckens das gesamte Regenwasser im Erdboden versickern zu lassen,
  • durch die Schaffung eines Versickerungs- und Retentionsbeckens einen Teil des Regenwassers im Erdboden versickern zu lassen, während der andere Teil in Richtung des Kanalnetzes oder des Fliessgewässers geleitet wird,
  • durch die Schaffung eines Retentionsbeckens das Regenwassers zurückzuhalten, um die Abflussmengen des Regenwassers in das Fliessgewässers zu regulieren.

Diese Retentions- oder Versickerungsbecken haben eine höhere Nutzungsdauer. Daher ist es von immenser Bedeutung, einen Zugang zu diesen Anlagen zwecks Inspektion und Wartung bereitzustellen. Diese Kontrolle wird durch Rigofill®-Blöcke dank ihrem Inspektionstunnel ermöglicht.

Camera Rigofill
OBEN