ABBAU VON FETTEN DURCH BIOFOOD©

Logo Ecoplast

Für die Vorbehandlung von Abwässern aus Küchen.

Der Abbauprozess in einem Fettabscheider kann durch die Zugabe von besonderen Mikroorganismen beschleunigt werden, die die Eigenschaft haben, Fett abzubauen.

Ecoplast vertreibt solche Mikroorganismen als Flüssigkeit unter dem Namen Biofood©.

Dazu wird ein Behältnis mit Dosierungspumpe verwendet.

Durch die Anwendung von Biofood© kann:

  • Verstopfung in Kanälen vorgebeugt werden
  • Geruchsentstehung verringert werden

Wichtige Anmerkung: Die Verwendung von fettabbauenden Mitteln hängt von den lokalen Klärbedingungen ab und muss von den zuständigen Behörden zugelassen sein.

Zusätzliche Informationen

Fettabbau durch Biofood©. Auf Grund der Erfahrungen aus der Lebensmittelindustrie kann dies nun auch in kleinerem Umfang geschehen, wie z.B. in Fettabscheidern.

Die Mikroorganismen sind natürlichen Ursprungs. Sie werden sorgfältig ausgewählt und in Gärbehältern vermehrt, um so sehr hohe Konzentrationen zu erhalten. Die Fixierung der Mikroorganismen erfolgt auf Nahrungsmittelträger, die dem Milieu die nötigen Nährstoffe liefern, um ausgewogen zu sein und zur schnellen Entwicklung der Bakterien beitragen. Diese Mikroorganismen sind vollkommen unschädlich und entsprechen den internationalen Normen von OECD, EU, FDA und NF. Sie fallen unter Klasse 1 und sind nicht genetisch modifiziert.

Der Abbau von Fetten wird durch Enzyme eingeleitet, die die Kohlenstoffketten in Moleküle zerteilen, die klein genug sind, dass sie von den Mikroorganismen aufgenommen werden können.
Die Aufnahme dieser Kohlenstoffe verleiht wiederum den Mikroorganismen die nötige Energie, um sich zu reproduzieren und dadurch Fette biologisch abzubauen. Aus diesem Prozess bleiben Mineralstoffe, Wasser und Gase zurück.

Die Reproduktion der Mikroorganismen ist jedoch begrenzt. Von Generation zu Generation geht die ursprüngliche genetische Botschaft verloren. Die neuen Generationen sind dann immer schwächer und sind nach einiger Zeit nur noch einfache Mikroorganismen. Die gleichen, die man in ihrem natürlichen Milieu vor der Behandlung findet. Man muss also je nach Verlust regelmäßig neue Mikroorganismen nachfüllen.

Dieser Prozess ist vergleichbar mit der Funktionsweise unseres eigenen Verdauungssystems: der Konsum von Milchsäure-Bakterien, Brot, Käse führt zum gleichen Prozess beim Menschen.

OBEN